Besonders belastende Einsätze - www.psnv.info
Sie sind hier: www.psnv.info / Hilfen
.

Besonders belastende Einsätze

Es gibt Einsätze und Situationen, die uns erfahrungsgemäß besonders stark belasten.

 

Dieses sind z.B.:

  • Eigenunfall
  • Tod von Kollegen
  • Einsatz mit Schusswaffengebrauch
  • Selbsttötung eines Kollegen
  • Gewalt gegen Einsatzkräfte
  • viele Verwundete oder Tote
  • persönliche Bekanntschaft mit Opfer
  • Beteiligung von Kindern
  • besonderes Medieninteresse
  • lang andauernde und schwierige Einsätze.

Insbesondere nach solchen Erfahrungen können so genannte Stress Reaktionen auftauchen. z.B.:

  • Übelkeit Unfähigkeit, Freude und Anteilnahme zu empfinden
  • Herzrasen Schuldgefühle
  • Erschöpfungszustände Rückzug aus sozialen Beziehungen
  • Schlafstörungen verändertes Eß-, Trink- und Rauchverhalten
  • Alpträume übertriebene Lustigkeit
  • geringe Konzentrationsfähigkeit extreme Schweigsamkeit
  • gedankliche Rückblenden Unausgeglichenheit
  • starke Stimmungsschwankungen

Normalerweise verschwinden die Stress Reaktionen umgehend oder nach einigen Tagen, wenn wir Gelegenheit haben, den Stress abzubauen.
Falls die Stress Reaktionen länger als eine Woche anhalten, sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden.

Dieser Artikel wurde bereits 6491 mal angesehen.



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten
Aktuelle
Ausbildungstermine:

Die neuen Termine für 2018 stehen leider noch nicht fest.

Bei Interesse bitte eine Mail an schule@psnv.info senden.

eLearning
Jederzeit
eLearning - Tool

"Förderung psychischer Gesundheit als Führungsaufgabe"

Login

Login




Passwort vergessen?
.